Klassische Thai-Massage 


Die klassische Thai-Massage entstand maßgeblich aus einer Kombination indischer Traditionen wie Yoga und Ayurveda bereits im 5. Jahrhundert vor Christus. 1955 wurde im Kloster Wat Po die erste Schule der Thai-Massage gegründet. Sie ist weltweit anerkannt und bildet heute noch einen Großteil der Anwender aus. Heute beinhaltet die Massage neben Muskelausstreichung auch Akupressur, Dehn- und Streckübungen ebenso wie Merkmale aus der traditionellen chinesischen Medizin, z.B. die Einbeziehung der Energielinen des menschlichen Körpers.

Als typische Ganzkörpermassage ist eine Dauer von zwei Stunden üblich.  

 

Zurück